©Getty Images by A. Chederros

Geringerer Energieverbrauch

Beim Vergleich im 3-Personen-Haushalt wird deutlich, dass im zentralen System nur 58 % der bereitgestellten Energie tatsächlich nutzbar sind. Der Rest geht durch Speicherung und Zirkulation verloren. Im dezentralen System mit elektronischen Durchlauferhitzern lässt sich nahezu die komplette Energiemenge nutzen. 

Jährlich lassen sich so bis zu 1.000 kWh einsparen.
So viel, wie ein Kühlschrank in 10 Jahren verbraucht!


Quelle: »Reduzierung von Energieverbrauch und CO2-Emissionen durch dezentrale elektrische Warmwasserversorgung«, Endbericht der Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft mbH (FfE GmbH) in Zusammenarbeit mit der TU München, 2011