© fotolia.com/goodluz

Trinkwassersysteme

In unserer schnelllebigen Welt ist Zeit von zunehmender Bedeutung. Mit den intelligenten Trinkwassersystemen hat das Warten auf kochendes Wasser ein Ende. Sie liefern auf Knopfdruck kochend heißes Wasser zur Zubereitung von frischem Tee, Kaffee oder anderen Heißgetränken. Dabei können sie sparsamer als herkömmliche Teekessel oder Schnellkocher sein, mit denen oft mehr Wasser erhitzt als tatsächlich verwendet wird. 
 
Einige Modelle liefern darüber hinaus auch gekühltes Trinkwasser (auf Wunsch auch mit Kohlensäure versetzt), so dass der Kauf und die Entsorgung von teuren Wasserflaschen nicht mehr notwendig ist. Damit sind die neuen Trinkwasserautomaten optimal zur Getränkebereitung in Büro, Kantine, Gaststätte, Hotel und Krankenhaus geeignet. Auch für hochwertige Einbauküchen zu Hause oder für Teeküchen und Meeting Points in anspruchsvollen Gewerbeobjekten sind sie eine praktische Bereicherung.
 
Gefiltertes, kochend heißes Wasser sowie gekühl­tes Trinkwasser (auf Wunsch auch mit Kohlensäure) aus einer Armatur.
mehr
 
Gefiltertes kochend heißes Wasser sowie gekühltes stilles Trinkwasser aus einer Armatur.
mehr
 
Kochend heißes Wasser aus der Armatur.
mehr
 
Gefiltertes und gekühltes stilles oder kohlensäurehaltiges Trinkwasser aus einer Armatur.
mehr
 
Gefiltertes und gekühltes stilles Trinkwasser aus einer Armatur.
mehr
 
Kochend heißes und frisches Leitungswasser aus einer Armatur.
mehr
 
Der Übertisch-Kochendwasserautomat liefert Heißwasser auf Knopfdruck ohne Wartezeit (3 – 7,5 Liter)
mehr
 
Übertisch-Kochendwasserautomat für den großen Bedarf an kochendem Wasser (15 – 40 Liter)
mehr
 
Kochendwassergerät für die schnelle Heißwasserbereitung von einer Tasse bis zu 5 Litern
mehr
Grafik Kochendwasser © CLAGE

Schnell, praktisch und auch günstig

Untersuchungen der Universität Aston (Bir­ming­ham) haben gezeigt, dass der wöchent­liche Energiebedarf für typische Anwen­dungen (z. B. Tee- und Kaffeezubereitung) mit Kochendwasserautomaten bis zu 28 % niedriger sein kann als mit einem herkömmlichen Elektro-Wasserkocher.
Dabei wurde ein Betrieb von Montag bis Freitag mit täglich zehn Stunden zu Grunde gelegt, in den restlichen Zeiten wechselt der Zip Hydroboil® automatisch in den Energiesparbetrieb bzw. schaltet aus.