Warmwasserspeicher SX 50..120 Anwendung © CLAGE

Speicher

Speicher dienen der herkömmlichen Warm­wasserversorgung. Sie bevorraten das heiße Wasser in einem wärmegedämmten Tank möglichst nahe der Verbrauchsstelle. Sie liefern ohne lange Wartezeit eine begrenzte Menge an Mischwasser. Bei der Wasserentnahme füllt sich der Speicher automatisch nach und erhitzt das Wasser wieder auf die eingestellte Temperatur. 
Die Größe des Speichers ist ganz nach Bedarf zu wählen: Klein­speicher z. B. sind für Einzelzapfstellen (Waschbecken oder Spülen) aus­reichend. Die großen Wandspeicher können zentral mehrere Zapf­stellen in der ganzen Wohnung versorgen.
 
5-Liter-Speicher für die Versorgung eines Waschbeckens, als Übertisch- und Untertischvariante erhältlich
mehr
 
10-Liter-Speicher für den erhöhten Heißwasserbedarf an einer Küchenspüle, als Übertisch- und Untertischvariante erhältlich
mehr
 
15-Liter-Speicher für die Versorgung einer oder mehrerer Zapfstellen, als Übertisch- und Untertischvariante erhältlich
mehr
 
Der 30-Liter-Wandspeicher deckt den mittleren Warmwasserbedarf ab, stufenlose Temperaturregelung
mehr
 
Druckfester Wandspeicher mit stufenloser Temperaturregelung bis 70 °C
mehr
 
Universal-Speicher mit elektronischer Regelung, Tastenbedienfeld und Schnellaufheiztaste
mehr
Kleinspeicher S10 Querschnitt © CLAGE

Gute Isolierung muss sein!

Warmwasserspeicher erhitzen das Wasser nicht nur, wenn es gezapft wird, sondern halten es über die ganze Zeit auf der voreingestellten Temperatur. Deshalb ist eine hochwertige Isolierung nötig, um die Wärmeverluste möglichst gering zu halten. 
Auch Energiespareinstellungen am Temperaturregler helfen, den Energieverbrauch zu begrenzen.
Da sich Speicher Zeit für die Wassererwärmung nehmen, werden sie mit vergleichsweise geringen Anschluss­leistungen betrieben.