Historie · 1980 - 1990

1981
 Der rechteckige Klein-Durchlauferhitzer M1 wird erfolgreich eingeführt und verdrängt zunehmend die bisherige runde Bauform. Die Fertigung des U2-N wird 1985 eingestellt.
1986
 Die Söhne Jörg und Joachim Gerdes treten in das Unternehmen ein. Der M1 wird zunehmend erfolgreich als „Energie- und Wassersparer“ vermarktet.
1988
 Um das Potential der Produktidee mit ökologischem Anspruch zu entwickeln, wird der Vertrieb auf den Fachhandel umgestellt. Ein moderner Verwaltungstrakt mit gläsernen Büros wird angebaut.
1989
 In den neuen Bundesländern stoßen die Durchlauferhitzer auf großes Interesse. Um das Exportgeschäft zu entwickeln, wird die neue C-Serie mit Rohrheizkörper vorgestellt. Weitere Geräte komplettieren das Sortiment.