Historie · 2000 - 2010

2002
 Nach über 20-jähriger Bauzeit erscheint der erfolgreiche Klein-Durchlauferhitzer in einer kompletten Neukonstruktion als Typ MH (drucklos) bzw. MDH (druckfest).
2003
ZIP HydroTap® MPS © CLAGE CLAGE übernimmt den Vertrieb der ZIP Kochendwasserautomaten und präsentiert die ersten Kochendwassergeräte zur Untertischinstallation. Auf Knopfdruck fließt aus der elektronischen Entnahmearmatur jederzeit kochendes und sogar gekühltes Trinkwasser.

Zur Abrundung der elektronischen Durchlauferhitzer-Serie DX erscheint der Typ DLX24. Besonderheit dieses Gerätes ist das Multiple Power System MPS®, womit der Fachhandwerker erst bei der Installation die Anschlussleistung je nach vorhandener Stromversorgung bestimmt. Das Gerät kann vom Installateur ganz nach Wunsch wahlweise auf 18 kW, 21 kW oder 24 kW eingestellt werden.
2005
Vollelektronisch geregelter Durchlauferhitzer DSX SERVOTRONIC MPS® © CLAGE Auf der Internationalen Fachmesse ISH wird die zweite elektronische Durchlauferhitzer-Generation präsentiert. Die völlig neu entwickelte Serie besteht aus drei unterschiedlich ausgestatteten Typen DSX, DEX und DBX. Das Top-Gerät DSX SERVOTRONIC MPS® setzt neue Maßstäbe in Sachen Design, Bedienkomfort und Ausstattung.
2006
 Der elektronische Durchlauferhitzer DSX erhält vom Design Center Stuttgart den internationalen Designpreis »Focus Energy« in Silber.
2007
 Nach anderthalbjähriger Bauzeit wird am bestehenden, nochmals ausgeweiteten Standort Pirolweg ein architektonisch anspruchsvoller Neubau fertiggestellt, der alle Unternehmensbereiche in einem innovativem Gebäudekomplex zusammenfasst. Durch diese Investition steigt die Anzahl der Arbeitsplätze auf über 100.
Der elektronische Durchlauferhitzer DSX wird für den offiziellen Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2008 nominiert.
2008
 Der Klein-Durchlauferhitzer MDX wird mit dem Innovationspreis Architektur und Technik in der Kategorie Gebäudetchnik ausgezeichnet. Die Jury würdigt mit der Preisvergabe "eine Produktlösung, die höchste Energieeffizienz auf kleinstem Raum bietet."

Der Anteil der Durchlauferhitzer mit elektronischer Regelung steigt auf über 40%. Um den erhöhten Anforderungen flexibel und qualitativ gerecht zu werden, werden alle Elektronikplatinen in Eigenregie auf einer neuen SMD Bestückungslinie im Lüneburger Werk produziert.

Im Lüneburger Industriegebiet Hafen wird ein neuer Produktionsstandort für Solarkollektoren eröffnet. Der neu entwickelte Solarkollektor SCM 215 zeichnet sich durch eine innovative Leichtgewichtgeometrie aus.
2009
Kompakt-Durchlauferhitzer CFX-U FUNKTRONIC MPS® © CLAGE Markteinführung der neuen elektronischen Untertisch-Durchlauferhitzer, die mit serienmäßiger Fernbedienung intelligenten Warmwasserkomfort für Küchenspülen bieten.
Das Unternehmen wird mit dem Lüneburger Ausbildungs- und Innovationspreis ausgezeichnet. Zu den inzwischen 130 Mitarbeitern zählen 10 Auszubildende für technische und kaufmännische Berufe.
2010
 Den Lüneburger Mittelstandspreis 2010 für die Auszeichnung als bestes Unternehmen konnte die Inhaber-Familie Gerdes anlässlich der »Lünale« entgegennehmen.